Schnelles Internet für Pfaffenhofen

Vertragsunterzeichnung Breibandausbau

Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau im Markt Pfaffenhofen an der Roth gewonnen. Rund weitere 1.800 Haushalte können dann Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) bekommen. Die Telekom wird 22 Kilometer Glasfaser verlegen und 25 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Das neue Netz wird voraussichtlich ab Mitte 2018 so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Der Markt Pfaffenhofen an der Roth und die Deutsche Telekom haben dazu jetzt einen Vertrag unterschrieben. „Ein schneller Internetanschluss ist heute ein Muss“, sagt Josef Walz, Bürgermeister von Pfaffenhofen an der Roth. „Nur die Kommune, die eine moderne digitale Infrastruktur besitzt, ist auch attraktiv für Familien und Unternehmen. Wir freuen uns, dass der Breitbandausbau auch in unserer Kommune nun endlich vorankommt!“ „Wir danken der Marktgemeinde für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Projekt zügig umsetzen,“ sagte Lothar Heubeck, Regio Manager der Deutschen Telekom. „Wir versorgen die Marktgemeinde mit moderner Technik und machen den Markt Pfaffenhofen an der Roth damit zukunftssicher.“

So läuft der Ausbau

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Parallel wird eine Tiefbau-Firma ausgewählt, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Leitungen verlegt und alle Verteiler aufgestellt sind, erfolgt die Anbindung ans Netz der Telekom. Der Ausbau dauert in der Regel zwölf Monate. Anschließend können die Kunden die neuen Anschlüsse nutzen.

drucken nach oben