drucken nach oben

Jubiläumsfeier 90 Jahre Ozeanüberquerung Hermann Köhl

Zum 90. Jahrestag der ersten Überquerung des Nordatlantiks von Ost nach West mit dem Flugzeug gedachte die Marktgemeinde ihres Ehrenbürgers Hermann Köhl. Dieser hatte den historischen Flug zusammen mit seinen Fliegerkameraden James C. Fitzmaurice und Ehrenfried Freiherr von Hünefeld unternommen.

Die Feierlichkeiten begannen am Nachmittag am Grabe Hermann Köhls auf dem Pfaffenhofener Friedhof. Bürgermeister Josef Walz legte einen Kranz nieder und gedachte mit nachdenklichen Worten dem Ozeanflieger. Er verwies darauf, was dem Menschen mithilfe der Technik gelingen kann, erinnerte aber auch daran, mit dem Verweis auf den kriegerischen Konflikt in Syrien und den Terroranschlag vom 11. September 2001, dass die gleiche Technik auch Schreckliches bewirken kann. 

im Anschluss an die Gedenkfeier ging ein Festzug zur Pfarrkirche St. Martin zu einem ökumenischen Gottesdienst, geleitet von den beiden Pfarrern Reinfried Rimmel und Andreas Erstling. Pfarrer Erstling mahnte:"Technik darf kein Selbstzweck sein, sondern muss da eingestzt werden, wo sie Gutes bewirkt.

Nach dem Gottesdienst wurden die Feierlichkeiten in der gut gefüllten Aula der Hermann-Köhl-Schule fortgesetzt. Als Gäste konnten unter anderen der Oberbürgermeister der Stadt Neu-Ulm, Gerold Noerenberg, Vertreter der Hermann-Köhl-Kaserne in Niederstetten und die Stattsministerin a. D. Dr. Beate Merk begrüßt werden. Diese hielt auch die Festansprache in der sie den Mut des Flugpioniers lobte.

Zum Gelingen der Feier trugen auch Schüler der Hermann-Köhl-Schule bei, die einen extra für diesen Tag gedichteten Rap-Song über den Ozeanflieger vortrugen.