drucken nach oben

Neujahrsempfang 2019

Neujahrsempfang 2019

Wer zum Neujahrsempfang 2019 der Marktgemeinde in die Aula der Hermann-Köhl-Schule kam, der bekam von Bürgermeister Josef Walz in seiner Ansprache einen Streifzug von den großen bis zu den kleinen Problemen, von den großen bis zu den kleinen Hoffnungen geboten. Zuvor hatten die Pfaffenhofener Böllerschützen mit einem donnernden Salut den Auftakt zur Veranstaltung gegeben.

In seiner Ansprache verwies Walz darauf, dass in einer globalisierten Welt die Entwicklung der Gemeinde auch von Faktoren abhänge, auf die die Gemeinde keinen Einfluss habe. Allerdings würde der Markt Pfaffenhofen gegenwärtig sehr von der guten Wirtschaftslage profitieren. Da die Steuereinnahmen auch im vergangenen Jahr gewachsen seien konnten viele Projekte angegangen werden, so Walz. Als weitere positive Signale vebuchte der Rathauschef die steigende Gebrtenrate und die große Nachfrage nach Bauplätzen und Wohnungen. "Menschen wie Unternehmen profitieren von einer Gemeinde, in der sich gut arbeiten und lernen, gut wohnen und einkaufen, gut Freizeit genießen und alt werden lässt", so Walz wörtlich. Da dies aber nicht auf alle zuträfe müsse man aber darauf achten, dass sich niemand übergangen oder abgehängt fühle. Nur so könne man Ressentiments oder populistischer Stimmungsmache entgegenwirken und die Zusammengehörigkeit stärken. Josef Walz forderte alle auf zuversichtlich nach vorne zu blicken. diese Aufforderung veranschaulichte er mit dem Zitat

Die Zukunft hat viele Namen:
Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare.
Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte.
Für die Tapferen ist sie die Chance.

Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Musikverein Pfaffenhofen unter der Leitung von Klaus Weiss umrahmt.