drucken nach oben

Ehrung für ausscheidende Markträte

Ausscheidende Markträte 2014

Mit einer Sondersitzung schloss der Marktrat die vergangene Wahlperiode von 6 Jahren ab. Fünf der zwanzig Markträte werden im neuen Gremium nicht mehr vertreten sein. Diese wurden im Rahmen dieser Sitzung feierlich verabschiedet und geehrt. Bürgermeister Josef Walz wies in seiner Laudatio auf die Bedeutung der Kommunalpolitik hin und betonte dabei, dass die Rahmenbedingungen für die Mandatsträger oft nicht einfach seien. „Manchmal scheint es in der Öffentlichkeit in Vergessenheit zu geraten, dass die Übernahme politischer Verantwortung in einer Kommune auf ehrenamtlicher Basis erfolgt“, so Walz. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und fügte hinzu: „Auseinandersetzungen gehören dazu und befördern nicht selten auch den Entscheidungsprozess.“ Dabei hätten alle fünf stets fair für ihre Ziele gefochten, ihre Position mit Nachdruck vertreten, aber auch andere Auffassungen respektiert. Unabhängig davon sei bei ihnen die Freude daran, etwas zu bewegen und zu verändern, stets zu spüren gewesen. „Deshalb werdet Ihr den heutigen Tag wohl mit einer Mischung aus Wehmut und Vorfreude erleben". Die Arbeit der ausscheidenden Räte fasste er so zusammen: „Sie haben sich für wegweisende Projekte stark gemacht und dazu beigetragen, dass der Markt seinen Standort gestärkt und an Lebensqualität gewonnen hat“. Der dienstälteste Marktrat Hans Kast war 24 Jahre Mitglied im Gremium. Er meinte, sichtlich bewegt, dass natürlich Wehmut beim Abschied dabei sei, er aber gerne an die Zeit zurück denken werde. Sechs Jahre am Ratstisch saßen Paul Abt, Michael Klotz und Reinhard Schmöger. Martin Strobel war vor 3 Jahren als Nachrücker ins Gremium eingezogen. Alle fünf Markträte wurden für ihre Verdienste mit der Ehrennadel des Markts Pfaffenhofen ausgezeichnet.