Dr. Josef Matzke

Er wurde am 15.  Mai 1901 in Groß Hermsdorf, Kreis Troppau, geboren.  Nach dem Besuch des Gynasiums studierte er Theologie in Olmütz und wurde am 5. Juli 1925 zum Priester geweiht. Nach seelsorgerischer Tätigkeit als Kooperator in Krönau und Sternberg wurde er 1928 als Adjunkt an die Theologische Universitätsfakultät Olmütz berufen, gleichzeitig war er am dortigen Priesterseminar tätig.

Er promovierte am 26.  März 1931 in Olmütz zum Dr. der Theologie. 1935 habilitierte er sich dort und lehrte vor allem Kirchenrecht und Kirchengeschichte.  Am 1. März 1938 wurde er außerordentlicher Professor an der Olmützer Theologischen Universitätsfakultät.  Als er am 1. Mai 1940 infulierter (zum Tragen der Mitra berechtigter) Propst von St. Mauritz in Olmütz wurde, erhielt er aufgrund besonderen Privilegs vom Olmützer Weihbischof die Abtsweihe.

Nach der Ausweisung kam er über Weißenhorn nach Kadeltshofen und wirkte dort als Seelsorger und auch als Heimatforscher.  Durch seine von echter Liebe zu seiner Heimat getragene ausgezeichnete Ortsgeschichte von Kadeltshofen/Remmeltshofen hat er sich selbst ein Denkmal gesetzt.  Dieses wissenschaftliche Werk wurde 1974 durch die Gemeinde veröffentlicht.

In seinem neuen schwäbischen Wirkungskreis wurde er rasch als Autorität auf theologischem, historischem und juristischem Gebiet anerkannt.  Für seine segensreiche Tätigkeit als Seelsorger und Heimatforscher wurde ihm am 15. Mai 1966 zum 65.  Geburtstag die Ehrenbürgerwürde der Gemeinde Kadeltshofen verliehen.

Bereits 1958 war er für seine Verdienste auf dem Gebiet der historischen Heimatforschung mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden.  Papst Paul Vl. ernannte ihn am 5. Dezember 1970 zum Päpstlichen Hausprälaten.

Die vielen Anerkennungen, die er entgegennehmen durfte, änderten nichts an seiner bescheidenen, menschlich herzlichen und gütigen Art, die ihn alle Herzen gewinnen ließ.

Am 3. November 19 7 9 verstarb Prälat Dr. Matzke in Neu-Ulm und wurde am 7. November 1979 auf dem Friedhof in Kadeltshofen beigesetzt.

 

 

 

horizontal rule

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@thoma-pfaffenhofen.de
Copyright © 1999 Karlheinz Thoma Stand: 22. Juli 2011