Sprungziele

1. Ufersausen voller Erfolg

    „Laufen für den guten Zweck“ – unter diesem Motto stand das erste Pfaffenhofener Ufersausen, das am Nachmittag des 3. Oktober bei bestem Wetter in Volkertshofen stattfand.

    Bei dem Laufevent, das von Jens Haag vom Fiddlers Green Irish Pub und von Tanja Schmid von der Gaststätte Adler in Holzheim gemeinsam organisiert wurde, waren rund 725 Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen, um Spenden für den Aufbau eines Digital-Labors an der Hermann-Köhl-Grund- und Mittelschule zu sammeln. In dem sogenannten Digi-Lab sollen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 9 künftig den Medienführerschein machen und sich in der Informationstechnik und Robotik ausprobieren können.

    Mit von der Partie waren insgesamt 32 Pfaffenhofener und Holzheimer Betriebe, die für die gelaufenen Runden für den Aufbau des Digital-Labors spendeten. Insgesamt kamen so unglaubliche 18.720 Euro zusammen – ein wirklich unfassbares Ergebnis das jede Erwartung bei Weitem übertroffen hat. Allen teilnehmenden Betrieben ein ganz herzliches Dankeschön für ihr Mitwirken, ihre Unterstützung und ihre wichtige Spende!

    Start und Ziel der rund 2,3 km langen Strecke war am Fiddler`s Green Irish Pub. Die Route führte von dort aus über die Volkertshofener Straße, die Diepertshofener Straße und über den Rothweg. Entlang der Strecke waren an verschiedenen Stationen musikalische und gesellschaftliche Aktionen für eine Verschnaufspause geboten. In Volkertshofen luden die Beddaschoanr's zum Bierausschank mit Livemusik von "Akustik Time", die Viehtränke in Diepertshofen wurde zur Weinbar mit musikalischer Umrahmung und "Eberhard der Liedersammler" sorgte am Rothweg mit den besten Hits der letzten Jahrzehnte für Stimmung. Auch für die kleinsten Teilnehmer gab es ein Programm. Der BVB-Fanclub „Rote Erde 55“ veranstaltete ein Torwandschießen, an der Spiegler-Ranch war eine Kinderspielstation eingerichtet und der Elternbeirat der Hermann-Köhl-Schule organisierte im Biergarten des Pub einen Kuchenverkauf.

    Im Anschluss an den Hauptlauf fanden sich die Teilnehmer im Fiddlers Green zu einem Auftritt der Band Two Generations ein. Bei der Siegerehrung bedankte sich Bürgermeister Sparwasser bei den Organisatoren, bei allen teilnehmenden Betrieben und allen Läuferinnen und Läufern für ihr Mitwirken und gratulierte den Spitzenreitern zu ihrer Leistung. Die rund 720 Teilnehmer waren zusammen mehr als 2500 runden gelaufen. Sieben Teilnehmer hatten es mit 11 Runden in zwei Stunden sogar auf mehr als 25 km geschafft – auch dies ein unfassbares Ergebnis.

    Nach dem Erfolg des diesjährigen Ufersausens ist schon jetzt eine Wiederholung für das nächste Jahr geplant. Wir freuen uns schon!

     

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.