Sprungziele

Digitallotsen

Fortbildung Digitallotsen – Helfen Sie Seniorinnen und Senioren, die digitale Welt zu erkunden

Würde es Ihnen Freude machen, in unserer Kommune Seniorinnen und Senioren dabei zu unterstützen, die digitale Welt zu entdecken und sicher zu nutzen? Wir suchen ehrenamtlich Engagierte, die älteren Menschen erklären wie Smartphone, Tablet oder Laptop im Lebensalltag nützlich anzuwenden sind. Die Themen, die geübt werden sollen sind vielfältig, aber immer niederschwellig.

Spezielle Voraussetzungen für die Ausbildung werden nicht benötigt. Sie sollten fit  im Umgang mit digitalen Medien sein und sich zutrauen, mit Geduld den Älteren digitale Anwendungen an ihren eigenen Geräten zu erklären. Nach der Ausbildung können Sie dann Ihren Einsatz als Digitallotsin/Digitallotse sehr individuell vereinbaren.

 

FORMATE UND TERMINE

ONLINE Kurs in drei Modulen.

In 2024 werden weitere Kurse angeboten, die Termine werden bei Bekanntgabe hier veröffentlicht.

Die ONLINE-Module werden über das datenschutzkonforme Online-Meeting-Programm „Zoom“ angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung

KOSTEN Die Fortbildung ist kostenlos.

 

ANMELDUNG UND FRAGEN

Markt Pfaffenhofen

Tamara Schnitzler

Telefon: 07302 9600-16

E-Mail: tamara.schnitzler@vg-pfaffenhofen.de

 

KURSINHALTE

Modul 1: Seniorinnen und Senioren als Lernende – ihre Lern- und Lebenswelt

Teil 1 Lernen im Alter. Wie Bildung mit digitalen Medien im Alter gelingt: Erfahren Sie mehr über die Zielgruppe, welche Besonderheiten beim Lernen mit digitalen Medien berücksichtigt werden müssen, wie Lernangebote mit digitalen Medien für Ältere gestaltet werden können, um nachhaltig zum Erfolg zu führen und einen selbstbestimmten und kompetenten Umgang mit digitalen Medien zu ermöglichen.

Teil 2 Digital-Sprechstunde: Erfahren Sie mehr über dieses Format sowie über die häufigsten gestellten Fragen und Informationsbedürfnisse der Zielgruppe an Hand von praktischen Beispielen.

Referentinnen: Sabine Jörk, Leitung Digital-Kompass München

Luitgard Herrmann, 2. Vorsitzende der EAM

 

Modul 2: Überblick über Grundlagen, Geräte und Tools – welche Geräte, Dienste, Anwendungen sind für Seniorinnen und Senioren sinnvoll?

Teil 1 Apps sicher nutzen. Nützliche Apps für den Alltag und unterwegs: Was ist das und woher bekomme ich sie? Wie finde ich aus den Millionen von Apps die für meine Vorlieben geeigneten heraus? Die Installation auf dem Smartphone oder Tablet wird genau erklärt, sodass sie auch den Teilnehmenden am heimischen Bildschirm sicher gelingen kann.

Teil 2 Die Einstellungen auf meinem Smartphone oder Tablet: Auf dem Smartphone/Tablet sind Voreinstellungen sehr wesentlich. Was hake ich an, was lasse ich weg? Wie nehme ich die Auswahl unter den Einstellungen vor, damit meine Privatsphäre geschützt ist?

Referentinnen: Sabine Jörk, Leitung Digital-Kompass München

Luitgard Herrmann, 2. Vorsitzende der EAM

 

Modul 3: Sicher im und mit dem Netz unterwegs. Datenschutz und Sicherheit

Wie kann man sich einfach und sicher vor Viren, Trojanern, Malware schützen? Wie erkennt man Spam, Smishing, Phishing-Mails und unseriöse Angebote? Wie geht man damit um und wie kann man sich davor schützen? Wie erkennt man betrügerische Absichten rund um digitale Angebote? Was gilt es zu beachten, damit man sicher und datensparsam im Netz agiert?

Referentinnen: Sabine Jörk, Leitung Digital-Kompass München

Luitgard Herrmann, 2. Vorsitzende der EAM

 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung und Ihre Bereitschaft, ehrenamtlich als Digitallotsin oder Digitallotse für Pfaffenhofen aktiv zu werden und danken Ihnen schon jetzt, dass Sie unsere Seniorinnen und Senioren unterstützen möchten!

 

Ihr Bürgermeister Dr. Sebastian Sparwasser

 

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen, sowie die Formulare zur Anmeldung. 

Datenschutzerklärung

Datenerhebungsbogen

Leitlinie

FAQ

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.