Sprungziele

Übersicht der Soforthilfen

  • Pfaffenhofen a.d. Roth
  • Aktuelles

Hochwasser: Freistaat Bayern richtet Soforthilfen ein

Aufgrund der Folgen des Hochwassers richtet der Freistaat Bayern Soforthilfen ein. Das hat das Bayerische Kabinett in seiner Sitzung am 04. Juni 2024 beschlossen. Damit sollen die Bürgerinnen und Bürger möglichst schnell Unterstützung erhalten.

Soforthilfen für Privathaushalte:

  • Es wird eine Soforthilfe „Haushalt/Hausrat“ in Höhe von bis zu 5.000 Euro je Haushalt gewährt. Bei Versicherbarkeit Abschlag von 50 %. Das heißt, war ein Versicherungsschutz möglich, wurde aber keine Versicherung abgeschlossen, beträgt die Soforthilfe bis zu 2.500 Euro.
  • ·Zudem wird eine Soforthilfe „Ölschäden an Gebäuden“ in Höhe von bis zu 10.000 Euro je Wohngebäude gewährt. Bei Versicherbarkeit Abschlag von 50 %. Das heißt, war ein Versicherungsschutz möglich, wurde aber keine Versicherung abgeschlossen, beträgt die Soforthilfe bis zu 5.000 Euro. Diese Anträge können nur von Eigentümern gestellt werden.

Die Anträge können ab heute, 06. Juni 2024, beim Landratsamt Neu-Ulm eingereicht werden.

Online-Antrag für Haushalt/Hausrat   PDF-Formular für Haushalt/Hausrat

Online-Antrag für Ölschäden an Gebäuden  PDF-Formular für Ölschäden an Gebäuden

Ausgedruckte Anträge müssen aufgrund einer Idenditätsprüfung persönlich im LRA Neu-Ulm abgegeben werden. die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr.

Landratsamt Neu-Ulm
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm
Erdgeschoss, Zimmer 27

Soforthilfen für Landwirte:

  • Schäden an Objekten eigenständiger gewerblicher Unternehmen (Biogasanlage, PV-Anlage) sind über das Hilfsprogramm für die gewerbliche Wirtschaft zu beantragen

  • Schadensausgleich erfolgt ab einem Mindestschaden von 5.000 Euro. Der maximale Zuschuss beläuft sich auf 50.000 Euro.

  • Zum Nachweis des Schadens ist eine zeitnahe Foto-Dokumentation – am Besten erstellt in der FAL-BY-App – notwendig.

  • Ausführliche Informationen sind zeitnah im Merkblatt zum "Hilfsprogramm Soforthilfe Hochwasser 2024" zu finden.

Alle Informationen finden Sie hier

Soforthilfen für Unternehmen:

  • Für betroffene gewerbliche Unternehmen, Angehörige Freier Berufe und gewerbliche Träger wirtschaftsnaher Infrastruktur mit bis zu 500 Mitarbeitern wird eine Soforthilfe in Höhe von bis zu 200.000 Euro je Unternehmen gewährt.
  • Erstattet werden unmittelbar durch das Hochwasser verursachte Schäden an Betriebsstätten und Infrastrukturen.
  • Bei nicht versicherbaren Schäden wird die Soforthilfe in Höhe von bis zu 50 % der erstattungsfähigen Ausgaben, bei versicherbaren und bei versicherten Schäden in Höhe von bis zu 25 % der erstattungsfähigen Ausgaben gewährt.
  • Die Auszahlung erfolgt auf Antrag durch die zuständige Bezirksregierung.
  • Unternehmen, die durch die genannten Ereignisse in eine existenzielle Notlage gekommen sind, stehen bei drohender Existenzgefährdung Zuschüsse aus dem Härtefonds zur Verfügung. Die Hilfeleistungen belaufen sich je nach finanzieller Leistungskraft der Geschädigten dabei auf bis zu max. 100 %.

Alle Informationen finden Sie hier

Finanzielle Unterstützung durch die Aktion Pfaffenhofen hilft

Viele Haushalte in Pfaffenhofen und den Ortsteilen haben durch die Hochwassersituation in den letzten Tagen große Schäden erlitten. Das Ausmaß wird erst allmählich deutlich werden. Bei Nachweis der Bedürftigkeit, kann die Aktion Pfaffenhofen hilft in dieser schwierigen Notlage schnell und unbürokratisch finanzielle Unterstützung leisten. Bitte zögern Sie nicht uns anzusprechen, wenn Sie Hilfe benötigen. Weitere Informationen erhalten Sie direkt im Rathaus und auf den Seiten der Marktgemeinde:

https://www.markt-pfaffenhofen.de/leben-in-pfaffenhofen/umwelt-gesundheit-soziales/aktion-pfaffenhofen-hilft.

Finanzielle Unterstützung durch die Stiftung "Kartei der Not"

Bei diesen Notlagen legt die Kartei der Not die Priorität auf die schnelle und gezielte Hilfe für Einzelpersonen und Familien, die durch das Hochwasser in Not geraten sind.

Informationsblatt und Antrag

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.